Written by

Tourismus

Startseite| Views: 159

Die Swiss Sports Publishing GmbH mit ihren Magazinen und Landkarten, wo die besten Singletrails zu finden sind. Sie nimmt die Mountainbiker aber auch gleich selber mit auf die Tour. Unter dieser Prämisse ist die Informations- und Buchungsplattform «Herbert» enstanden, welche einem Teil der buchbaren Angebote der Swiss Sports Publishing ein passenden Umfeld bietet. Die Firma hat sich durch die Entwicklung modernen und authentischer Mountainbike-Angebote einen Namen gemacht.

 

Bahnentour

Die Bahnentour ist das Highlight für Freunde von Singletrail-Abfahrten. Die Tour ist so zusammengestellt, dass für die Aufstiege eine Bergbahn zum Einsatz kommt, um darauf in eine der Singletrail-Abfahrten zu starten. Der vorgeschlagene Zeitplan sorgt dafür, dass das Maximum an Abfahrten aus einem Tag herausgekitzelt wird. Für die Bahnentour brauchts aber eine solide Fitness weil jeweils auch Aufstiege zur Route gehören.

Bahnentour Davos Klosters

Die Destination Davos Klosters verfügt mit fünf verschiedenen Bergbahnen mit Bike-Transport über ein einmaliges Angebot. Die Bahnentour ist die Kombination dieser Bergbahnen, dabei kommen fast 10‘000 Abfahrts-Höhenmetern zusammen – das gibts sonst nirgendwo. Die Tour erfordert eine sehr gute und sichere Fahrtechnik in alpinem Gelände sowie die Einhaltung des Zeitplans. Die Bahnentour Davos Klosters ist eine Tour am Limit des Möglichen, weshalb viele die Route nicht auf Anhieb schaffen. Auf Pausen oder einen Mittagsrast muss verzichtet werden, dafür ist das Trail-Erlebnis umso intensiver. Wer es gemütlicher nehmen, trotzdem aber keine der Singletrail-Abfarten auslassen will, der absolviert die Bahnentour Davos Klosters in zwei Tagen. Die Bahnentour Davos Klosters gibt es in zwei Streckenvarianten.

Bahnentour Engadin St. Moritz

Die Bahnentour Engadin St. Moritz gehört zu den attraktivsten Enduro-Touren für Mountainbiker. Sieben unterschiedliche Singletrail-Abfahrten werden an einem Tag gemeistert und dabei fast 6400 Tiefenmeter «vernichtet». Für die Aufstiege kommt dabei jeweils eine der zahlreichen Bergbahnen im Gebiet Corviglia und Piz Nair zum Einsatz. Sämtliche Abfahrten führen über alpine Singletrails, die eine gute und sichere Fahrtechnik erfordern. Neben der Bahnentour Engadin St. Moritz gibt es auch in Davos Klosters eine analog aufgebaute Strecke, auf welcher an einem Tag fast 10‘000 Höhenmeter bewältigt werden. Diese Route ist anspruchsvoller und gilt als Herausforderung am Limit des Möglichen.

Bahnentour Arosa Lenzerheide

Die Region zwischen Chur, Lenzerheide und Arosa hat zu viele Singletrails und Bergbahnen, um sie in einen Tag zu packen. Deshalb ist die Bahnentour Arosa Lenzerheide die Zweitagesversion der Bahnentouren. Über 125 Kilometer Singletrail-Abfahrt kommen an den beiden Tagen zusammen, und kein Abschnitt wird zwei Mal gefahren. Der erste Tag steht im Zeichen der alpinen Routen zwischen Lenzerheide und Arosa und endet mit der 2000-Höhenmeter-Abfahrt vom Hörnli nach Chur. Zurück nach Lenzerheide gehts dann mit dem Postauto. Der zweite Tag ist eine Kombination aus den vielen Trails auf Brambrüesch bei Chur und dem Piz Scalottas bei Lenzerheide. Beide Tagesetappen können unabhängig voneinander einzeln in Angriff genommen werden.

  Weitere Informationen: www.bahnentour.bike

 

Hammer Days

«Es war der Hammer!» Das ist das Fazit, wer von den «Hammer Days» zurückkehrt. Das Package enthält die drei besten Mountainbike-Touren einer Region. Wer in einer der Hammer-Days-Regionen unterwegs ist, muss diese drei Routen gefahren sein.  Das Package der «Hammer Days» umfasst ein ausführliches Trailbook inklusive Karte, detailliertem Routenbeschrieb und allen wichtigen Informationen für die Tour. Selbstverständlich werden auch die passenden GPS-Tracks mitgeliefert. Diese Tourendaten können separat bezogen werden, sind aber auch Bestandteil eines attraktiven Packages mit Übernachtung in einem graubündenBIKE-Hotel.

  Weitere Informationen: www.hammerdays.bike

 

Postauto-Tour

Mit dem Mountainbike und dem Postauto zu den besten Singletrails Graubündens – die Postauto-Tour machts möglich. Du startest entweder auf eigene Faust und benutzt die Linienkurse. Oder du kriegst dein eigenes Postauto samt Fahrer und Bike-Guide.

Premium Postauto-Tour

Du kriegst dein eigenes Postauto. Deinen eigenen Fahrer. Und deinen eigenen Touren-Guide. Er passt die Strecke täglich deinen Wünschen, deinen Fähigkeiten und dem Wetter an. Das ist die Premium Postauto-Tour. Sie dauert zwei bis fünf Tage und kann von Ende Juni bis Mitte Oktober in Angriff genommen werden. Neben der fachkundigen Routenplanung und der professionellenTourenführung gehören auch alle Übernachtungen inklusive Frühstück und Abendessen zum Package. Je nach Budget werden unterschiedliche Hotelklassen angesteuert. Die Premium-Postauto-Tour startet und endet in Chur.

Standard Postauto-Tour

Du nimmst die Tour selbständig in Angriff, zum Einsatz kommen die Postautos der Linienkurse. Das ist die Postauto-Tour in der Standard-Version. Einen Guide brauchst du nicht. Dafür gehören zum Package ein ausgeklügelter Routen- und Zeitplan. Organisiert sind auch die Hotelübernachtungen inklusive Frühstück und Abendessen und die Postauto-Fahrten, und sogar der Gepäcktransport von einem Hotel zum nächsten ist organisiert. Die Standard-Postauto-Tour dauert drei oder vier Tage, startet in Scuol und endet in Chur. Sie ist fahrplanbedingt von Ende Juni bis Anfang Oktober machbar.

  Weitere Informationen: www.postautotour.bike

 

Ride-Camps

Vom Magazin auf den Biketrail – Ride hat sich durch seine umfangreichen Tourenreportagen einen Namen gemacht. Die Ride-Macher nehmen aber die Leser auch direkt mit auf den Trail. Im Magazin vorgestellte Routen können in Kleingruppen mit Ride-Herausgeber Thomas Giger in Angriff genommen werden. Er kennt nicht bloss die Singletrails wie kein anderer, sondern ist während des ganzen Tages für ungezwungenes Fachsimpeln rund um den Bikesport zu haben.

  Weitere Informationen: www.ride-camps.ch

 

Comments are closed.